Rosalind Phang

Klavier

Music is a therapy. It is a communication far more powerful than words, far more immediate, far more efficient.


© Phang

geboren

1995 in Kuala Lumpur, Malaysia

aufgewachsen in

Malaysia

aktuelle Preise

Preisträger der "ORPHEUS Swiss Chamber Music Competition" (Nov 2018)

1. Preis im „Jeunesses International Music Competition Dinu Lipatti“ (Mai 2016) 

eigene Biographie

Rosalind Phang wurde im April 1995 in Kuala Lumpur, Malaysia, geboren. Sie begann mit dem Klavierspiel im Alter von 5 Jahren bei Prof. Larisa Rakhmanova und gab ihr Debut-Rezital mit 8 Jahren in Jakarta, Indonesien. Als sie 10 Jahre Alt war, zog sie nach England, wo sie von 2005 bis 2013 an der „Yehudi Menuhin School" als Stipendiatin ein vollständiges Studium absolvierte. Unterrichtet wurde sie dort von Prof. Ruth Nye.

Rosalind Phang konzertierte in renommierten Sälen, wie der Wigmore Hall (England), der Cadogan Hall (England), der Petronas Philharmonic Hall (Malaysia) und in der Philharmonie Haarlem (Niederlande). Im April 2007 führte sie ihr Orchesterdebut mit Schostakowitschs 2. Klavierkonzert in der Menuhin Hall auf. Sie hat auch Claude Debussys „Jeux", arrangiert von Jean-Efflam Bavouzet, während einer Konzertreise durch Holland uraufgeführt. Rosalind Phang ist ein regelmäßiger Gast bei dem „Blair Atholl Music" Festival in Schottland. Im März 2013 war sie eingeladen, Beethovens Tripelkonzert in C-Dur op.56 mit dem Dinas Powys Orchester in Wales zu spielen.

Rosalind Phang studiert seit Oktober 2013 an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover in der Klasse von Prof. Bernd Goetzke. Seitdem hat sie den 1. Preis im „Jeunesses International Music Competition Dinu Lipatti" in Bukarest im 2016 gewonnen und ist Preisträgerin in der „Kawai S-Course Music Competition" in Tokio, Japan. Sie ist auch Stipendiatin von das „Deutschlandstipendium" und „Yehudi Menuhin Live Music Now Hannover e.V.".

Ensemble

Duo d’Abernon
Tenor-Klavier