Maria Rüssel

Mezzosopran

"Musik allein ist die Weltsprache und braucht nicht übersetzt zu werden. - Berthold Auerbach"
©

geboren

in Hannover

aufgewachsen in

Hannover

eigene Biographie

Die junge Mezzosopranistin wurde 1995 in Hannover geboren. Schon früh begann sie im Chor zu singen und erhielt Klavier-, Orgel- und Trompetenunterricht. Im Alter von sieben Jahren wurde sie in den Mädchenchor Hannover aufgenommen und erhielt im Konzertchor Gesangsunterricht bei  Chorleiterin Prof. Gudrun Schröfel. Konzertreisen mit dem Chor führten sie ins europäische Ausland, nach China und in die USA. Neben solistischen Aufgaben bei CD- und Rundfunkaufnahmen trat sie mehrfach an der Staatsoper Hannover in der Partie des dritten Knaben in der „Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart auf.

Sie ist regelmäßig als Solistin unter anderem mit dem Mädchenchor Hannover und dem Johannes-Brahms-Chor Hannover zu hören. So etwa beim Abschlusskonzert der Niedersächsischen Musiktage 2015 mit dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg unter der Leitung von Lothar Zagrosek und in der Partie des Hänsel in „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck bei den Weihnachtskonzerten der Nürnberger Symphoniker 2016 und auf der Chor.com 2017.

Von 2013 bis 2017 studierte sie den Fächerübergreifenden Bachelor Musik an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Seit Oktober 2016 studiert sie dort außerdem Gesang in der Klasse von Professorin Sabine Ritterbusch.